refugees swx

Ein Jahr “Flüchtlingsgarten”

Die Gartensaison 2015 ist zu Ende, im Garten und auf den Beeten ist Ruhe eingekehrt.So auch am “FlüGa” an der Trabrennbahn. Dort haben einige von uns sich regelmässig mit Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft getroffen zum gemeinsamen gärtnern. Auf einem  großen Beet nah am Eingang des Geländes gab es Gemüse, Kräuter und Blumen. Gemeinsam wurde gepflanzt, gesäht, gejätet und geerntet.Dabei war immer wieder Gelegenheit zu  Gesprächen bei einer Tasse Tee, auf deutsch, englisch, arabisch oder mit Händen und Füßen, so gut es  ging. Die herzliche Gastfreundschaft der Bewohner hat uns immer wieder erfreut. Nun ist Winterschlaf auf dem Beet aber auf dem Gelände tut sich was!

Die Unterkunft wird um einige Häuser erweitert, so dass noch mehr Geflüchtete  ein menschenwürdiges Dach über den Kopf  bekommen werden. Das ist gut so! Wir freuen uns auf noch mehr Nachbarn an der Trabrennbahn!

Möge das “orangene Dorf” wachsen und mit ihm auch der Garten, Inschallah !

Hast du Interesse an unserem Projekt Flüga oder möchtest du ab und zu mitmachen? Dann findest du einen Kontakt hier auf der Website unter “über uns – Themen und Ansprechpartner”.

Alles gärtnert

 

 

Kommentare sind deaktiviert.